App Baukasten

Sie haben den Content, wir haben die App. Damit für dessen Präsentation auf mobilen Endgeräten nicht wieder auf der grünen Wiese angefangen werden muss, haben wir in den letzten Jahren aus erprobten, laufenden Systemen unseren App-Baukasten entwickelt.

Als Baukasten bezeichnen wir dabei nicht nur die fertigen Software-Komponenten, die im Laufe der Jahre entstanden sind, sondern auch die "Erfahrungs-Komponenten".

Zu diesen zählen wir das Wissen wie man überhaupt eine mobile App entwickelt. Wann ist es sinnvoll hybride oder native Technologien einzusetzen? Auch sind vielfältige Erfahrungen vorhanden, was im App Store oder bei Google Play zu beachten ist sowie der Einsatz von Analyse Methoden von Apple und Google, sind ausreichend vorhanden. Das Wissen über den effizienten und effektiven Einsatz von geeigneten Frameworks ist bei uns durch langjährige Verwendung entstanden. Alle Erfahrungen sind dokumentiert und stehen in unserem in house Wiki allen Mitarbeitern zur Verfügung.

Zu den Software-Komponenten zählen alle Elemente, die im in münchen Eventguide aktuell verwendet werden. Dabei handelt es sich um eine klassische Startseite mit unterschiedlichen Rubriken. Eine Suche, Detailanzeigen, Merkliste und falls gewünscht eine Empfehlungsliste. Letztere wird serverseitig mit einem von uns entwickelten Empfehlungssystem erzeugt. Der Content ist dabei beliebig austauschbar. Momentan sind Veranstaltungen, Artikel und Gewinnspiele die Inhalte. Diese können aber leicht durch andere Objekte ersetzt werden. Naheliegend sind Messen und Messestände oder im Tourismus Ausflugsziele, Restaurants und Übernachtungsmöglichkeiten. Darüberhinaus sind viele weitere Anwendungsbeispiele denkbar.

In den nachfolgenden Abbildungen sind die einzelnen Komponenten des Bauskastens am Beispiel der Android Version des in münchen Eventguides dargestellt. Alle Bausteine sind selbstverständlich auch in der iOS Version mit entsprechendem Look & Feel verfügbar:


Startseite

Die Startseite bzw. Einstiegsseite in die Applikation beinhaltet unterschiedliche Banner-Elemente aus verschiedenen Rubriken, in denen die Elemente nach links geschoben werden können. Im Eventguide sind bis jetzt Veranstaltungen, Artikel und Gewinnspiele vorhanden. Die Erweiterung auf Filme (Kinoprogramm) ist in Planung und kann auf dieselbe Art dargestellt werden.

Ein Banner als Werbefläche zu gestalten ist leicht möglich und birgt eine Form der Monetarisierung.


Veranstaltungsdetails

Verschiedenartige Objekte benötigen unterschiedliche Darstellungen ihres Contents. Im Beispiel wird eine Veranstaltung mit Feedback-Möglichkeit (Mag ich) dargestellt. Auch ein call to action Button (Ticket kaufen) als eine Möglichkeit der Monetarisierung ist enthalten. Anbindungen an andere, zum Content passende Affiliate-Programme sind denkbar und mit minimalem Aufwand umsetzbar.


Artikeldetails

Der Artikel beinhaltet weniger unterschiedlichen Content als eine Veranstaltung. Er besteht im wesentlichen aus Titel, Bild und Text. Auch hier ist die Anpassung an Film-Inhalte bereits in Vorbereitung.


Merkliste

Merklisten sind üblich, um Inhalte für später vorzumerken. Im Eventguide könnte man sich einen Artikel merken, um ihn später zu lesen. Oder man merkt sich eine Veranstaltung vor, um sich später ein Ticket zu kaufen oder einfach um daran teilzunehmen (Erinnerungsfunktion).


Empfehlungen

Optional kann eine Empfehlungsansicht als Baustein eingefügt werden. Dies ist insbesondere bei großen Objektmengen sinnvoll, da ein im Hintergrund operierendes selbstlernendes System, Vorschläge generiert, damit der Nutzer sich besser zurecht findet. Dabei wird in einem Empfehlungssystem das Feedback des Nutzers (z.B. aus der Merkliste) ausgewertet. Diese Sicht ist speziell dafür konzipiert dem System Feedback zu geben und dadurch ein Nutzerprofil anzulegen.

Vorteile für den Kunden

Erfahrung in Android und iOS Entwicklung

Vorhandene Architektur- und UI Blue Prints

Dadurch Zeit- und Kostenersparnis

Monetarisierungs-Lösungen out of the Box